Kinder- und Jugendvereine


C | E | J | K | N | R | S

Christlicher Verein Junger Menschen Hoyerswerda (CVJM) e.V.

Der CVJM e.V. ist einer der 3 Bestandteile des sog. "Sozialraumteams 1" welcher im "Haus Dreieck" in der Kollwitzsztraße im WK X stationiert ist. Außerdem betreibt der CVJM in Schwarzkollm ein Bibelfreizeitheim.
Der CVJM besteht aus den Teilen:

Ein Team kümmert sich im Rahmen seiner Projekte um die soziale Arbeit an den Schulen, wie zum Beispiel die Suchtprävention oder Erste Hilfe-Lehrgänge und unterstützt somit die Beratungslehrer.
Das Team der mobilen Jugendarbeit ist u.A. mit einem Spielhaus-Mobil unterwegs, betreut Jugendclubs oder realisiert im Stil des Streetworkings mit Cliquen der Stadt kleinere Projekte.
Das dritte Team im Bunde ist die AG für Familienbildung, die in Zusammenarbeit mit dem VdK in Kitas und Grundschulen thematische Elternseminare durchführt.

HomepageStandort,  Quellen: (18), (141), (160), zum Seitenanfang


Evangelische Jugendarbeit Region Hoyerswerda/Ruhland (EVJU) e.V.

Der am 14.10.2005 gegründete und am 16.01.2006 ins Vereinsregister eingetragene hat aktuell (2011) 71 Mitglieder, von denen 8 hauptamtlich tätig sind.
Der Verein bietet den evangelischen Jugendlichen in seinen Vereins- und Freizeithäusern in Geierswalde und Schwarzkollm die Möglichkeit, sinnvolle Freizeitangebote rund um die Woche in Anspruch zu nehmen. Diese betreffen sowohl sportliche Aktivitäten als auch Angebote im erlebnisorientierten, kreativen und multimedialen Bereich.

Zur Betreuung stehen erfahrene ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter zur Verfügung.

Evangelische Jugendarbeit Region Hoyerswerda/Ruhland (EVJU) e.V.
Haus Engedi
Haus Engedi
Haus in Geierswalde
Haus in Geierswalde

HomepageStandort,  Quelle: (18), zum Seitenanfang


Jugendclub Bröthen e.V.

Der Verein Jugendclub Bröthen e.V. wurde am 03.10.1991 gegründet, um die Freizeit aller seiner Mitglieder
interessanter zu gestalten und die Traditionen der Dorfjugend weiterzuführen.
Seit der Gründung organisiert und engagiert sich der Club bei zahlreichen Veranstaltungen und
Festen in und um das Dorf herum.

HomepageStandort, zum Seitenanfang


Jugendclub Dörgenhausen

HomepageStandort, zum Seitenanfang


Jugendclub "OSSI"

Siehe unter: > Kulturelle Einrichtungen > Jugendclub "OSSI", zum Seitenanfang


Jugendclub Schwarzkollm e.V.

Am 6. Januar 1995 gründete sich die Landjugendgruppe Schwarzkollm und wurde gleichzeitig Mitglied im Verband der Sächsischen Landjugend e.V.
Mit viel Initiative und Eigenleistung der Jugendlichen entstand ein modern eingerichteter Clubraum, der täglich einen Anlaufpunkt darstellt.
Die Werte zu achten und zu bewahren, die damals von etwa 30 jungen Menschen geschaffen wurden, ist eines der Ziele des Vereins.

HomepageStandort, zum Seitenanfang


Jugendclub Zeißig e.V.

Standort, zum Seitenanfang


Jugendtreff "Offene Tür"

Siehe unter: Kirchen > Katholische Kirchen, zum Seitenanfang


Katholisches Kinderhaus "St. Elisabeth"

Das Kinderhaus befindet sich in der Beethovenstraße 18. Der Träger ist die katholische Pfarrgemeinde "Heilige Familie" von Hoyerswerda.
Das Haus, in dem Kinder zwischen einem und zehn Jahren betreut werden, arbeitet nach den Grundsätzen der von Maria Montessori entwickelten Pädagogik sowie nach dem sog. "Marchtaler Plan" und betreibt darüber hinaus einen Kinderhort. Das Besondere dieser Bildungs- und Erziehungskonzeption besteht darin, daß behinderte und nicht behinderte Kinder in "Familiengruppen" zusammen leben und so ihre unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse ausleben können.

Siehe unter: Kirchen > Katholische Kirchen

Katholisches Kinderhaus "St. Elisabeth"
Katholisches Kinderhaus "St. Elisabeth"

HomepageStandort,  Quellen: (18), (46), zum Seitenanfang


Kinder- und Jugendfarm

Die Kinder- und Jugendfarm des "Christlich Sozialen Bildungswerkes " (CSB) in Hoyerswerda als Träger der Einrichtung bot seit ihrer Eröffnung 1992 den interessierten und tierliebenden Jugendlichen und Kindern ein vielfältiges Programm:
So wurde beim Umgang mit den Tieren vor allem Wissen über deren Lebensweise und Eigenheiten, aber auch über den allgemeinen Umweltschutz und dessen Bedeutung für die Erhaltung der Arten vermittelt.
Am 06.10.2009 beendete ein Brand des Pferdestalles infolge eines Defektes in der Elektroanlage dieses Treiben und führte zum Tod von 7 Tieren.
Daraufhin begann eine, für Hoyerswerda denkwürdige Spendenaktion, um das für den Neuaufbau notwendige Geld i.H.v. ca. 200.000 Euro zusammen zu bekommen.

Stall im Wiederaufbau
Stall im Wiederaufbau

HomepageStandort,  Quelle: (51), zum Seitenanfang


Naturwissenschaftlich-Technisches Kinder- und Jugendzentrum e.V. (NATZ)

Eine der beliebten Freizeiteinrichtungen in Hoyerswerda ist das Naturwissenschaftlich- Technische Kinder- und Jugendzentrum Hoyerswerda – kurz NATZ.

Es ist eine öffentliche Einrichtung der außerschulischen Kinder- und Jugendbildung, dessen Angebot sich in Form und Inhalt sowohl an den Bedürfnissen der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, als auch an gesellschaftlichen Erfordernissen orientiert, ihnen Entwicklungsräume zur Verfügung stellt, Hilfen zur Lebensbewältigung gibt, eine Stätte der Begegnung und Kommunikation für ein breites Besucherspektrum ist.
Das Haus ist eine offen außerschulische Freizeiteinrichtung und kann nachmittags von jedermann genutzt werden.
Die Angebotspalette ist im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich angelegt, wobei auch kreative und sportliche Aktivitäten angeboten werden.

Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen Naturwissenschaften und Technik spielerisch näher zu bringen, Talente zu erkennen und in ihrer Entwicklung zu fördern, eine sinnvolle Freizeitgestaltung entsprechend ihren Interessen anzubieten.
Dabei wird stets beachtet, dass die Angebote den neuesten wissenschaftlichen und technischen Entwicklungen und Erkenntnissen angepasst sind.

Außer Freizeitspaß und Talentförderung bietet das NATZ auch den Unterricht begleitende Angebote für Hortgruppen, Schulklassen oder Kindertagesstätten an.

1953 gründete sich mit dem Aufbau des Aluminium-Werkes Lauta die „Station Junge Naturforscher und Techniker“ mit vorerst 4 Arbeitsgemeinschaften wie Flugmodellbau, Bautechnik, Junge Bastler und Holzverarbeitung.

1972 werden zunächst die Leitung der „Station Junger Naturforscher und Techniker“ und später die gesamte Station nach Hoyerswerda verlegt.
Vorerst im Pionierhaus „Grete Walter“ untergebracht, renovierte man Räume in der Sportbaracke der alten Allgemeinen Berufsschule, die dann genutzt wurden.

1974 zog die Station noch einmal um. Die alte Försterei am Zoo wurde bis 1989 zum neuen Domizil.

1989 heißt es für die Station wieder umziehen. Das Alter des Gebäudes verlangte ständige Reparaturen, sodass ständig Finanzen für die Arbeitsgemeinschaften gekürzt werden mussten. Es gab auch Probleme mit der Heizung im Winter. Die Station siedelt in die Neustadt in die Oberschule XVII um.
Die Räume mußten zwar erst noch renoviert werden, aber am 02.01.1990 war die Station wieder arbeitsfähig.
Im Zuge dieser Neuprofilierung bekommt die Station Junger Naturforscher und Techniker auch einen neuen Namen: "Naturwissenschaftlich-Technisches Schülerzentrum" - kurz NATS.

Am 28.10.1991 gründet sich aus Mitgliedern des NATS der „Verein der Freunde und Förderer des Naturwissenschaftlich-Technischen Schülerzentrums e.V.“

Im März 1992 wird dessen Mitgliedschaft im „Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.“ bestätigt und der Verein ins Vereinsregister des Kreisgerichtes Hoyerswerda eingetragen.

Im März 1993 zur 2. Mitgliederversammlung wird eine erneute Namensänderung in „Naturwissenschaftlich- Technisches Kinder- und Jugendzentrum e.V.“ beschlossen und die Anerkennung als
freier Träger der Jugendhilfe beantragt, dem im Juni 1993 durch das Jugendamt stattgegeben wird.

Am 1. Januar 2004 erfolgt die Übergabe des NATZ in Freie Trägerschaft an den Verein „NATZ e.V. Hoyerswerda“.

Dann kam der 18. Januar 2007. „Kyrill“ hat Hoyerswerda heimgesucht und auch das NATZ nicht verschont.
Das Dach des Gebäudes wurde so stark beschädigt, dass es für das NATZ wieder einmal Umziehen hieß.
Es wird nun in der 6. Mittelschule untergebracht.

2008 wurde das NATZ mit dem von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden gestifteten Titel "Verein des Jahres 2007" in der Kategorie "Soziales" geehrt.

Folgende Arbeits- und Interessengemeinschaften beherbergt das Zentrum heute:

Bilder aus dem NATZ
Domizil des NATZ
Domizil des NATZ
Fahrradwerkstatt
Fahrradwerkstatt
Aufräumroboter
Aufräumroboter

HomepageStandort,  Quellen: (19), (181), zum Seitenanfang


Royal Rangers Hoyerswerda

Dieser, vom Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden betreute Pfadfinderstamm mit der Stammnummer 121 hat seinen Sitz im "Charismatischen Zentrum" in der Collinstraße 27 in HY.
Er besteht aus mehreren Teams Jugendlicher und Kinder im Alter von 7 bis 17 Jahren und organisiert unter dem Motto "Jeden Tag eine gute Tat" thematische Camps, Lager- und Geländespiele sowie Workshops in freier Natur.
Die Zusammenarbeit und der Leistungsvergleich mit anderen christlichen Stämmen dienen der Schulung zur Geländeorientierung, dem Zeltbau und der naturverbundenen Lebensweise.

Royal Rangers
Royal Rangers

Homepage Charismatisches Zentrum HoyerswerdaStandort,  Quellen: (32), (33), zum Seitenanfang


Sorbischer Kinderverein Zeißig

Der seit dem 22.01.2008 existierende Sorbische Kinderverein Zeißig e.V. bereitet die tanzbegeisterten Kinder und Jugendlichen aus dem OT Zeißig und Umgebung auf ihre Mitgliedschaft in der bekannten und traditionsreichen sorbischen Tanzgruppe für Erwachsene vor.
Zu diesem Zweck werden neben dem Einstudieren typisch sorbischer Tänze und Spielszenen auch das Spielen auf Instrumenten erlernt, Bühnenkulissen entworfen und selbst gebaut, Trachten beschafft oder genäht sowie die sorbische Sprache gelernt.
Damit werden die Kinder spielerisch und tänzerisch mit dem sorbischen Brauchtum vertraut gemacht.

Kinderverein Zeißig  Sorbischer Kinderverein
Sorbischer Kinderverein Zeißig

Quelle: (127), zum Seitenanfang


Valid XHTML 1.0 Transitional  CSS ist valide!