Wirtschaftsvereine


D | F | L | R | S | Z

DRK - Wasserwacht Hoyerswerda e.V.

Hierbei handelt es sich um einen Spezialdienst des "Deutschen Roten Kreuzes" (DRK) im "Kreisverband Westlausitz e.V." mit folgenden Schwerpunktaufgaben:

Die Wacht hat ca. 150 aktive Mitglieder. Ihre Einsatzgebiete sind hauptsächlich der Knappensee (Stützpunkt der Wacht) sowie die Freibäder im Umkreis. Das Training findet im "Lausitzbad" statt.

Homepage, zum Seitenanfang


Freiwillige Feuerwehr Hoyerswerda

Die Freiwillige Feuerwehr Hoyerswerda - Neustadt/Kühnicht mit ihrem Sitz in der K. Niederkirchner Str. 24 setzt sich aus den Angehörigen

zusammen.
Während sich die Jugendfeuerwehr und die Brandschutzgruppe vorrangig den Brandschutzerziehungsmaßnahmen in Schulen und KITA's widmet, beteiligt sich die operative Abteilung an echten Brand- und Havarieeinsätzen in der Stadt und dem Umland.
So fuhr die Wehr 2010 z. Bsp. 79 Einsätze bei Hochwasser, Gasgeruch, diversen Hilfeleistungen oder bei Brandmeldeeinläufen und leistete dabei 598 freiwillige Einsatzstunden. Damit ist die Wehr ein wichtiger, unverzichtbarer Helfer der Berufsfeuerwehr.

HomepageStandort,  Quellen: (18), (142), zum Seitenanfang


Lausitzer Werkstätten gGmbH

Bei der am 18.09.1991 gegründeten, staatlich anerkannten Werkstatt, handelt es sich um eine wirtschaftlich selbständige, gemeinnützige Gesellschaft zur sinnvollen Beschäftigung behinderter Menschen.
Sie hat ihren Hauptsitz "Am Speicher 4", betreibt aber noch eine Reihe von Werkstätten im Stadtgebiet.
Sie bietet ca. 300 Arbeitsplätze vornehmlich im Dienstleistungsbereich. Angeboten werden u.a. Leistungen:

Weiterhin betreibt die Gesellschaft das Zoo-Cafe "Jambo" sowie eine eigene Wohnstätte in der Liselotte-Herrmann-Straße 9, die auf die Bedürfnisse behinderter Menschen zugeschnitten ist.
Das Gesamtkonzept soll sicher stellen, daß Schwer- und Schwerstbehinderte am gesellschaftlichen Leben teilhaben und entsprechend ihren Fähigkeiten und ihrer Bereitschaft, eigene Kreativität zu entwickeln, gefördert werden können.
Dafür steht ein umfangreiches, modernes Pflege- und Betreuungsprogramm zur Verfügung.

Lausitzer Werkstätten
Lausitzer Werkstätten

HomepageStandort,  Quellen: (48), (49), zum Seitenanfang


RAA - Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Demokratie und Lebensperspektiven e.V.

Die Entstehungsgeschichte der RAA ist eng verbunden mit dem Bestreben der Stadt, nach den ausländerfeindlichen Ereignissen von 1991 Konzepte und Strategien gegen Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit zu entwickeln.
Deshalb wurde in Zusammenarbeit mit dem Dezernat für Schule, Kultur und Soziales der Stadt Hoyerswerda , der Freudenbergstiftung, der RAA Neue Länder e.V. und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultur 1992 die RAA Hoyerswerda gegründet.
Demokratie, Toleranz und Lebenskompetenz junger Menschen sind die zentralen Leitideen für die alltagspraktische Arbeit der RAA Hoyerswerda.
Dabei unterstützt sie die Schulen, Berufsbildungseinrichtungen und Jugendfreizeitstätten, denn die Schuljugend und die jungen Erwachsenen sind die Zielgruppe der RAA bei der täglichen Arbeit.
Die RAA sieht ihren Part in der Zusammenarbeit mit den Schulen unterschiedlichen Schultyps, den berufsvorbereitenden und -bildenden Einrichtungen und Jugendfreizeitstätten vor allem darin, Initiator, Motor, Berater, Helfer und Unterstützer bei der Entwicklung sozialer Kompetenzen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu sein.
Zu diesem Zweck werden Projektideen konzipiert und durchgeführt, Schüleragenturen zur beruflichen Frühorientierung organisiert, Schülerfirmen und Existenzgründer unterstützt und nicht zuletzt die an der Mischfinanzierung der Maßnahmen beteiligten Partner zusammengeführt.
Außerdem ist die RAA seit dem 01.07.2005 Träger des Jugendklubhauses "OSSI".

HomepageStandort,  Quellen: (19), (23), zum Seitenanfang


Schülerfirma "Fino"

Der Trend unter vielen Schülern, ohne Frühstück in die Schule zu kommen, brachte die Schüler der 3. Mittelschule "Am Planetarium" auf die Idee, eine Schülerfirma für die Pausenversorgung ins Leben zu rufen. Folglich gründeten sie am 25.05.2010 die Schülerfirma "Fino" (Frühstück ist nicht out).
Herstellung und Verkauf gesunder und vor allem kostengünstiger Frühstücksangebote werden seitdem groß geschrieben. Inzwischen besteht die Firma aus den Abteilungen Einkauf, Marketing, Produktion und Verkauf und hat gute Beziehungen zu den Firmen "PSW Schulung & Werbung GmbH", zur "Brotbüchse" in Cottbus sowie zu "Pupils on Stage" - einer Schüleragentur.

HomepageStandort,  Quelle: (51), zum Seitenanfang


Schülerfirma "Help4U"

Hierbei handelt es sich um eine Anfang 2008 gegründete Schülerfirma des Foucault-Gymnasiums, die sich unter dem Motto "Schüler helfen Schülern" den Nachhilfeunterricht zur Aufgabe gestellt hat.
Der nachhilfswillige Schüler bestimmt dabei selbst anhand eines Fragebogens die notwendigen Fächer und die Art des Unterrichts.
Weiterhin kann zwischen Einzel- oder Partnerunterricht gewählt werden, was unmittelbare Auswirkung auf den zu zahlenden Preis hat.
Der Nachhilfelehrer wird während des Unterrichts von freiwilligen Schülern meist höherer Klassen unterstützt.
Die Nachhilfe basiert auf einem, zwischen den/m Schüler/n und der Firma Help4U abgeschlossenen Arbeitsvertrag.

HomepageStandort,  Quelle: (66), zum Seitenanfang


Schülerfirma "PUPILS ON STAGE"

Hierbei handelt es sich um eine, 1999 von Schülern gegründete Firma, die sich als Veranstaltungsservice des Lessing-Gymnasiums versteht.
Sie unterstützt vornehmlich die schuleigenen Kulturgruppen, wie Chöre, Theater- und Tanzgruppen sowie die Schulband und übernimmt in diesem Sinne die komplette Organisation, die Werbung und das Marketing für die geplanten Veranstaltungen. Weiterhin produziert sie eine Schülerzeitung und vertreibt diese, koordiniert Schulfeste, Workshops und Wettbewerbe.
2010 wurde die Schülerfirma auf den Schülerwirtschaftstagen YoungBiz in Leipzig zur Drittbesten in Sachsen geehrt.

HomepageStandort,  Quellen: (18), (77), zum Seitenanfang


StadtZukunft e.V.

Hervorgegangen aus einer 1998 gegründeten Interessengemeinschaft junger Unternehmer hat sich der 2002 angemeldete Verein "StadtZukunft e.V." zum Ziel gesetzt, den Lebens-, Wirtschafts- und Kulturstandort Hoyerswerda und Umland zu erhalten, an dessen Entwicklung aktiv mitzuwirken und vor allem attraktiver zu gestalten.
Insbesondere die Arbeit mit jungen, kreativen Menschen (Projekt "Jugend hat Visionen") soll dabei deren Abwanderungswillen bremsen bzw. die langfristige Bindung an die Region stärken.
Zielführende Handlungsschwerpunkte dafür sind

HomepageStandort,  Quellen: (10), (133), zum Seitenanfang


Zoo, Kultur und Bildung GmbH (ZKB)

Die rückwirkend zum Jahresanfang 2011 gegründete GmbH vereint die bisherigen einzelnen Bestandteile

unter einer Schirmherrschaft und folgt damit den Empfehlungen des städtischen Finanz-Konsolidierungskonzeptes.
Zu den Aufgaben der GmbH gehören zukünftig auch die Organisation und Gestaltung des Hoyerswerdaer Weihnachtsmarktes,
das jährlich stattfindende Kinderfest zum Kindertag sowie der Wettbewerb "Jugend musiziert".
Die Stadt erhofft sich, mittels dieser Aufgabenkonzentration jährlich ca. 500.000 € eizusparen.

Quelle: (179), zum Seitenanfang


Valid XHTML 1.0 Transitional  CSS ist valide!